Wer sind wir?

Wir sind ein Netzwerk von führenden Experten aus Universitätskliniken und Arztpraxen. Unsere Ärzte befassen sich tagtäglich mit akuten und chronischen Hauterkrankungen.

Was ist unser Ziel?

Unser Ziel ist es, Patienten binnen weniger Stunden zu einer qualitativ hochwertigen Diagnose und Therapie zu verhelfen.

Wie behandeln wir Sie?

Wir nehmen Ihre Beschwerden ernst. Als digitale Arztpraxis erhalten Sie von unseren Ärzten einen Arztbrief und eine Therapieempfehlung, ohne dass wertvolle Zeit in einem Wartezimmer verloren geht.

So funktioniert die schnelle Hilfe für die Haut
Plötzlicher Juckreiz oder Hautausschlag? Hautveränderungen sollten zügig behandelt werden. Deshalb bieten wir Ihnen rund um die Uhr einen schnellen Kontakt zu Fachärzten.

1

Medizinischen Fragebogen beantworten

Beantworten Sie in wenigen Minuten den medizinischen Fragebogen und laden Sie Bilder der betroffenen Hautstelle hoch.

2

Beratung durch führende Experten

Erhalten Sie innerhalb weniger Stunden eine zuverlässige Diagnose mit Arztbericht & Therapieplan von Ihrem behandelnden Hautarzt.

3

Direkt Behandlung beginnen

Benötigen Sie eine medikamentöse Therapie, stellt Ihnen der behandelnde Hautarzt ein Privatrezept aus. Auf Wunsch erhalten Sie innerhalb weniger Tage das empfohlene Medikament versandkostenfrei geliefert.*

*Wichtig: Medikamente können nur an deutsche Adressen versendet werden.

Ihre Vorteile bei derma2go
Ein Arztbericht und eine Lupe

Breites Netzwerk an Hautspezialisten

Eine Uhr und ein Brief

Flexibel & zeitsparend

Drei Autos im Stau

Ortsunabhängig & einfach erreichbar

Datensicherheit, Schild mit Schloss

Sicher & datenschutzkonform

Geldbörse mit Kreditkarte und Bargeld

Gängige Zahlungsmethoden

Das sagen unsere Patienten

In Zusammenarbeit mit Hautärzten aus führenden Kliniken

Universitätsspital Basel
USZ
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
IVDP

Unsere experten

derma2go

Prof. Dr. Matthias Augustin

Prof. Dr. Matthias Augustin

Direktor am Institut für Versorgungsforschung in der Dermatologie, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

Prof. Dr. Lars French

Prof. Dr. Lars French

Chefarzt Dermatologie Klinikum der Universität München

Prof. Dr. Thomas Kündig

Prof. Dr. Thomas Kündig

Chefarzt Dermatologie Universitätsspital Zürich

Prof. Dr. Stephan Lautenschlager

Prof. Dr. Stephan Lautenschlager

Chefarzt Dermatologie Stadtspital Triemli

Prof. Dr. Dr. Alexander Navarini

Prof. Dr. Dr. Alexander Navarini

Chefarzt Dermatologie Universitätsspital Basel

Prof. Dr. Kristian Reich

Prof. Dr. Kristian Reich

Professur für die Erforschung entzündlicher Hauterkrankungen Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Partner Dermatologikum Berlin

und viele mehr…

Teledermatologie: Online Medizin auf der Überholspur

Telemedizin gewinnt in den deutschsprachigen Ländern immer stärker an Bedeutung. Besonders seit der weltweiten Pandemie 2020 steigt die Zahl der Befürworter kontinuierlich an. Ein großes Plus für Patienten bietet die bequeme, schnelle Diagnose online. So können Behandlungen zeitnah nach Auftreten der Erkrankungen begonnen und wertvolle Zeit gespart werden. Ob eine Konsultation auf digitalem Wege möglich ist, hängt vom jeweiligen Fachbereich ab. So lässt sich die Dermatologie sehr gut online abbilden, da die Diagnosen in den meisten Fällen über eine visuelle Begutachtung der Haut erfolgen. Besonders bei der Beobachtung chronischer Hauterkrankungen oder Hautveränderungen kann die digitale Dermatologie den Krankheitsverlauf gut erfassen. Damit bildet die Teledermatologie eine wertvolle Ergänzung zur klassischen Dermatologie.

Wieso eine digitale Therapie die Lösung sein kann

Viele stellen sich die Frage, wieso sie eine digitale Therapie in Anspruch nehmen sollten. Dabei bringt die Teledermatologie viele Vorteile mit sich: in vielen Bereichen herrscht dramatischer Fachärztemangel – auch in der Dermatologie. Diese Situation verursacht in der Regel sehr lange Wartezeiten auf eine Termin und lässt für akute Probleme kaum Handlungsspielraum. So vergehen Wochen bis Monate, bis ein Hautproblem dem Arzt vorgestellt und eine Behandlung begonnen werden kann. Die Teledermatologie schafft hier Abhilfe: Ohne vorab einen Termin buchen zu müssen, kann ein Hautarzt bequem digital und schnell kontaktiert werden und Patienten können akut auftretende Beschwerden zügig behandeln lassen. Wird ein Rezept benötigt, kann dieses bequem vom Hautarzt ausgestellt werden.

Patienten können in akuten und chronischen Krankheitsfällen der Haut von der Teledermatologie profitieren. Hautprobleme können schnell dem Arzt vorgestellt werden, sodass keine wertvolle Zeit verloren geht und eine Rezept kann bei Bedarf ebenso ausgestellt werden. Für Patienten, für die ein wochenlanges Warten keine Option darstellt, ist die Teledermatologie eine gute Lösung.

Bekannt unter anderem aus:

Blick
focus
Neue Bürcher Zeitung
Tages Anzeiger
brigitte
Schweizer Radio und Fernsehen
Speichern
...