Hautarzt online

Tripper behandeln: Fragen Sie unsere Experten - einfach, schnell und ohne Wartezeit

derma2know: Tripper behandeln

5 Fakten über Tripper

FAQ

Typisch sind ein übelriechender, gelbgrünlicher Ausfluss und Schmerzen beim Wasserlassen. Bei aufsteigender Infektion kann es aber auch zu Schmerzen des Unterleibes und beim Geschlechtsverkehr kommen. Die Erkrankung kann sich zudem weiter ausdehnen mit Schmerzen über den gesamten Bauch.

Die Gonorrhoe heilt nicht von selbst aus. Wird die Gonorrhoe nicht behandelt, kann es zu einer fortlaufenden Entzündungsreaktion kommen, mitunter mit schweren Folgen bzgl. der Gesundheit der Betroffenen, z.B. einer Entzündung des gesamten kleinen Beckens.

Die symptomlose Inkubationszeit beträgt zwischen 2 und 10 Tagen. Bei Männern ist die Inkubationszeit meist einige Tage kürzer als bei Frauen.

Der Erreger Neisseria gonorrhoeae überträgt sich bei direktem Schleimhautkontakt. Es wird also hauptsächlich beim Geschlechtsverkehr (jeglicher Art) und beim Küssen übertragen.

Die Geschlechtskrankheit kann auch komplett symptomlos verlaufen. Bei weiblichen Betroffenen werden auch milde Verläufe mit Ausfluss und leichten Schmerzen beim Wasserlassen häufig nicht in Bezug zu einer möglichen Erkrankung gebracht.

Tripper behandeln: Gonorrhoe erkennen, behandeln und weitere Ansteckungen verhindern

Paulina Köhler

LUDWIG MAXIMILIAN UNIVERSITÄT MÜNCHEN

Wenn es beim Wasserlassen plötzlich schmerzt und unangenehmer Ausfluss sich bemerkbar macht, kann eine Infektion mit einer sexuell übertragbaren Krankheit vorliegen. Eine der am häufigsten vorkommenden Krankheiten ist dabei Tripper. Mehr Informationen zu Gonorrhoe, Behandlung und Prävention jetzt mit derma2go.

Diesen Beitrag teilen

Facebook
Twitter
LinkedIn
XING
Instagram